Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

wichtige Informationen für unsere Patientinnen und Patienten

Patienten mit Grippesymptomen sollten sich grundsätzlich telefonisch in unseren Praxen anmelden und nicht spontan eine unserer Praxen aufsuchen. Telefonisch wird dann durch Rücksprache geklärt, ob und welche Maßnahmen je nach Schwere der Symptome durchzuführen sind.

Patienten, die nicht schwer erkrankt sind, sollen unbedingt zuhause verbleiben. 

Eine Ansteckung ist nach derzeitigem Stand vor allem dann möglich, wenn eine Bürgerin oder ein Bürger sich zuvor in einem der Verbreitungsgebiete des Virus aufgehalten hat oder direkten Kontakt mit einem Coronavirus-Infizierten hatte. Ganz wichtig: Wer meint, dass diese Kriterien auf ihn zutreffen und entsprechende Symptome zeigt, sollte zunächst von zu Hause aus die Hausärztin oder den Hausarzt telefonisch kontaktieren und weiteres abklären lassen. Durch eine telefonische Kontaktaufnahme kann auch eine mögliche Weiterverbreitung gebremst werden.

 

Bei Fragen können Sie sich 24/7 an die Nummer 116 117 wenden

Darüber hinaus können Patientinnen und Patienten sich an das ab dem 1. Januar deutlich ausgebaute Angebot unter der Nummer 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung wenden. Diese ist auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar und leistet Hilfestellung bei der Entscheidung über weitere Schritte. Damit sollen Patientinnen und Patienten dahin weitervermittelt werden, wo sie am besten aufgehoben sind.

 

weitere Informationen unter:

www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html